Morgenrunde

Seitdem wir die Morgenrunde etwas später machen, treffe ich unterwegs auch mal auf andere morgendliche Spaziergänger – und jeden Morgen treffe ich eine Mutter aus der Nachbarschaft, die eins ihrer Kinder mit dem Rad zum Kindergarten gebracht hat und nun – noch mit einem Kind auf dem Rad – wieder nach Hause fährt. Mittlerweile hat sich unser morgendliches Ritual so eingespielt, dass sie mir schon beim Entgegenkommen zuruft „Hallo, guten Morgen! Alles in Ordnung?“ „Ja, und selbst?“ – und während sie weiterfährt ruft sie mir zu „Ja… nicht unterkriegen lassen!“

In diesem Sinne: Egal was passiert, auch wenn alles durcheinander geht und auseinander fällt, es sortiert sich nur alles neu. Nicht unterkriegen lassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s